Einsatzstatus

http://fw.alarm.ping-solutions.at/fub57054/status.php?key=vc2798423cnm8234n87897B23Cn9832v45234c2b7324cnx4532x5x20m9x43ro345345mnkcfsd903m2&.jpg

Einsätze Bereich Weiz

Einsätze Steiermark

Termine

 Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Sulz


1925-1929

Die Männer Karl Glanzer, Josef Koller, Johann Maier,
Valentin Nestler, August Fleischhacker und
Franz Köhldorfer traten der
Freiwilligen Feuerwehr St. Margarethen/Raab unter Kommandant Johann Thaller im Jahre 1925 bei.
Die sechs Männer gehörten dem Löschzug Drei (Sulz) an.
Als Löschzug Drei bekamen sie eine
Karrenhandsaugpumpe für einen Zweimannbetrieb.

 

1928 verwüstete ein schweres Unwetter die Region.
Aufgrund eines Wirtschaftsgebäudebrandes, beim Anwesen Johann Sulzer am Steinberg 39,
wurde beschlossen auf dem Grund von Johann Pendl eine Hütte zu errichten.
in der die Karrenhandsaugpumpe für den Ortsteil Steinberg aufbewahrt wurde.

Zeitungsbericht 1925Josef Koller & Johann MaierPferdegespann um 1916


1930-1939

1934 kam der Gedanke eine eigenen Freiwillige Feuerwehr zu gründen.
Mit Einverständnis der Freiwilligen Feuerwehr St. Margarethen/Raab und mit der Bestätigung
der Gemeinde Sulz bei Gleisdorf wurde dies verwirklicht.

1935 wurde mit dem Bau eines Rüsthauses mit Steigerturm begonnen.
In der Zeit von sieben Monaten wurde das Rüsthaus der neuen Freiwilligen Feuerwehr Sulz bei Gleisdorf fertiggestellt.
Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit dem Löschzug Drei (Sulz) spendete die Freiwillige Feuerwehr St. Margarethen/Raab der neuen Freiwilligen Feuerwehr Sulz/Gleisdorf
eine Pferdegespannhandspritzpumpe mit 150m Druckschlauch aus dem Jahre 1916.

Zum Kommandant der neuen Freiwilligen Feuerwehr Sulz bei Gleisdorf wurde Josef Koller gewählt und Valentin Nestler wurde zum Kommandantenstellvertreter.

Folgende Ausrüstungsgegenstände gehörten der Freiwillige Feuerwehr Sulz bei Gleisdorf im Jahre 1935:
eine Kübelhandspritze BJ 1931
eine Karrenhandsaugpumpe BJ 1931
eine Pferdegespannhandspritzpumpe BJ 1916


1940-1949

Im  Jahre 1941 wurde Johann Maier zum Kommandanten gewählt.
Im gleichen Jahr wurde eine Motorspritze TS 8 DKW auf einem Pferdeanhänger mit Gummireifen angekauft.

Die Kriegsjahre haben der Freiwilligen Feuerwehr Sulz bei Gleisdorf schwer zugesetzt.
Da fast alle wehrfähigen Männer im Krieg waren, wurden die Frauen zu Feuerwehrmännern ausgebildet.
Ausgebildet wurden von Josef Koller folgende Frauen:
Luzia Macher, Amalia Thimet, Johanna Krenn, Franziska Puntigam, Johanna Kien,
Elke Kau, Konstanzia Nestler, Maria Pirka, Wilhelmine Kau, Franziska Neffe, Maria Walter,
Maria Lagler, Erna Löffler, Theresia Löffler, Franziska Winkler, Anna Winkler, Luzia Hierzer

1946 wurde Valentin Nestler zum Kommandanten und Lorenz Zwickl zum Kommandantenstellvertreter gewählt.

1948 wurde für die Feuerwehr ein Kriegsfahrzeug der Marke Ford Conater angekauft.

1949 wurde Josef Koller zum Kommandanten gewählt und Lorenz Zwickl als Kommandantenstellvertreter wiedergewählt.

 


1950-1959

1951  wurden Johann Maier  zum Kommandanten sowie Valentin Kulmer zum Kommandantenstellvertreter gewählt.

1953  wurden Konrad Rogan zum Kommandanten und Franz Glanzer zum Kommandantenstellvertreter gewählt.

1955 forderte ein schwerer Einsatz das gesamte Können des Feuerwehrteams, da ein gewaltiger Eisstoß die Infrastruktur an der Raab zerstörte.

Am 12.08.1959 wurde die Feuerwehr Sulz bei Gleisdorf zu einem F u. B Einsatz angefordert. Aufgrund des Hochwassers in der Breitenau waren Aufräumungsarbeiten notwendig.

 

 


1960-1969

1964 wurde ein gebrauchter Mercedes Deimler Puch von der Freiwilligen Feuerwehr Rosental, Bezirk Voitsberg, gekauft.

1967 gründete die Freiwillige Feuerwehr Sulz bei Gleisdorf eine vom Landesfeuerwehrverband ins Leben gerufene Feuerwehrjugend.
Löschmeister Wilhelm Maier fungierte als Jugendwart und bildete die erste Sulzer Feuerwehrjugend aus.
Diese waren folgende Männer:
Manfred Nestler, Manfres Ogris, Josef Thimet, Erwin Nestler, Alois Macher,
Josef Kulmer, Alois Thor, Ernst Puntigam, Johann Herold und Valentin Kulmer.

In den Jahren 1960- 1969 waren Konrad Rogan Kommandant und Franz Glanzer Kommandant Stellvertreter.

 

 


1970-1979

1972 wurde zum ersten Mal ein neues KLF „Ford Transit 150“ mit einer Motorspritze VW TS8 angekauft.

In den letzten 18 Jahren wurde der Ort Sulz bei Gleisdorf insgesamt 12 Mal von der Raab oder vom Sulzbach überschwemmt.

1976 wurde Anton Löffler zum Kommandanten und Johann Herold zum Kommandantenstellvertreter gewählt.

 

 


1980-1989

1980 und 1985 wurden Anton Löffler und Johann Herold in ihren Funktionen als Kommandant und Kommandant Stellvertreter wiedergewählt.
 
06.09.1987 war ein großer Tag! Das neu errichtete Feuerwehrhaus wurde seiner Bestimmung übergeben. Verstärkt waren in dieser Zeit die technischen Einsätze.

1989 wurde ein LF Mercedes 5/10 angekauft, um für die weiteren Einsätze gerüstet zu sein.

Einer der schweren Einsätze war ein Wirtschaftsgebäudebrand bei Familie Timeth. Mitten im Ort Sulz brannte dieses Gebäude bis auf die Grundmauern nieder.

 

 

 


1990-1999

1990  wurden wiederum Anton Löffler und Johann Herold zum Kommandanten und Kommandantenstellvertreter gewählt.

1995 wurde ein KDO VW 4x4 angekauft, dieser ersetzte den in die Jahre gekommenen KLF Ford Transit 150.

1995 wird Anton Löffler wieder zum Kommandanten und Johann Maier-Paar zum Kommandantenstellvertreter gewählt.

1996 wurden drei Atemschutzgeräte und neue Schutzanzüge für die Kameraden angekauft.

 

 


2000-2009

2000 wurde Johann Maier-Paar zum Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Sulz bei Gleisdorf gewählt. Zum Kommandantenstellvertreter wurde Helmut Matl gewählt.

2001 wurde das Feuerwehrhaus um- und zugebaut und seiner Bestimmung übergeben.

2001und 2003 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sulz das Bezirksseniorentreffen.

2002 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sulz unter der Leitung von Bezirksjugendbeauftragten Wilhelm Maier-Paar den Bezirksjugendleistungsbewerb und das Bezirksjugendzeltlager.

2003 wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Liezen ein gebrauchter TLF 4000 Trupp Steyr 790 angekauft.

2005 wurde Johann Maier-Paar in seinem Amt als Kommandant wiedergewählt und Wolfgang Höfler zum Kommandantenstellvertreter gewählt.

2007 wurde Johann Maier-Paar zum Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Abschnittes St. Margarethen/R. gewählt.

 

 


2010

2010 wurden Johann Maier-Paar und Wolfgang Höfler in ihrem Amt als Kommandant und Kommandant Stellvertreter wiedergewählt.

2010 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sulz am 12. Juni den Bezirksfeuerwehrtag mit Leistungsbewerb auf der Raabinsel.

Am 13. Juni wurde das neue Tanklöschfahrzeug TLF 2000 der Marke IVECO feierlich in den Dienst gestellt, sowie die neue Fahne der Feuerwehr Sulz gesegnet.

2010 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sulz gemeinsam mit den Feuerwehren des Abschnittes 07 St. Margarethen an der Raab am 26. Juni den Landesfeuerwehrtag.
Drei Wochen später veranstalteten die fünf Feuerwehren den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb und Bewerbsspiel am 16. und 17. Juli in St. Margarethen an der Raab.

 

 


2011-

2012 werden nach einer Novellierung des Wahlgesetzes des LFV Steiermark Johann Maier-Paar und Wolfgang Höfler in ihren Funktionen als Kommandant und Kommandant Stellvertreter wiedergewählt.
 
2012 wird Johann Maier-Paar wird wieder zum Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Abschnittes 07 wiedergewählt.

2014 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sulz einen Bereichs-Nassleistungsbewerb auf der Raabinsel
und eine neue Tragkraftspritze wurde angekauft, welche im Rahmen des Festes feierlich gesegnet wurde.

2016 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sulz einen 2. Bereichs-Nassleistungsbewerb auf der Raabinsel.
weiters wurde nach Ausscheiden des Kommandofahrzeuges ein Mannschaftstransportfahrzeug angeschafft und

die Freiwillige Feuerwehr Sulz bekam eine Feuerwehrzille für den Wasserdiensteinsatz.

2017 wurden bei der Wehrversammlung Johann Maier-Paar und Wolfgang Höfler in ihren Funktionen als Kommandant und Kommandantenstellvertreter wiedergewählt, sowie im Oktober Johann Maier-Paar abermals zum Abschnittsfeuerwehrkommandant des Abschnittes 07 St. Margarethen an der Raab gewählt wurde. Am 26. August veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sulz gemeinsam mit dem Bereichsfeuerwehrverband Weiz einen Zillentag (Wasserdienst) auf der Raabinsel.

2018 im Rahmen der Wehrversammlung am 05. Jänner wurde Hauptbrandmeister Erwin Maier zum Brandinspektor ernannt. Am 16. Februar wurde im Rahmen der Wahl zum Bereichsfeuerwehrkommandant und dessen Stellvertreter Johann Maier-Paar zum neuem Bereichsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter gewählt.

 

 

 

 

Bilder zu den letzten Jahren finden sie in unserer Fotogalerie

Uwz

Aktuelle Unwetterwarnungen Österreich

Wetter

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Website einverstanden sind.
weiter Informationen Ok Ablehnen